Skip to content

Monitor for Human Rights in Corona Times - Report of the Süddeutsche Zeitung

Die Corona-Krise ist auch eine Menschenrechtskrise: Repressive Regime benutzen das Virus gern als Vorwand, um Grundfreiheiten einzuschränken, selbst, wenn die Maßnahmen nichts zum Gesundheittschutz beitragen. Ich habe darauf bereits im Europaparlament hingewiesen – meine InstaLive-Konversationen mit Menschenrechtsverteidigerinnen bestätigen diese Einschätzung. Deshalb habe ich der EU-Kommission die Erstellung eines Monitors für Menschenrechte vorgeschlagen, mit dem man die Einschränkungen nachvollziehen kann. Morgen wird dieser Vorschlag Realität: mit einer interaktiven Weltkarte, die für 162 Länder die Einschränkungen der Menschenrechte und Grundfreiheiten im Rahmen der Corona-Krise anzeigt – und auch, inwieweit sie wieder zurückgenommen wurden.

"Es besteht die große Gefahr, dass sich im Schatten der Corona-Gesundheitskrise die Menschenrechtslage weltweit weiter verschlechtert"

Mehr Details zum Monitor für Menschenrechte und seiner Entstehung lest ihr in der Süddeutschen Zeitung.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Latest Articles